Startseite

Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan

(KUNDALINI= Spirale/Locke oder auch Schlange; Kundalinienergie = Bewusstseinsenergie)

Das „Yoga des Bewusstseins“ wurde 1969 von Yogi Bhajan in den Westen gebracht und verbreitete sich in den USA. Die ca. 5000 Jahre alte Yogapraxis kommt aus dem früheren Nordindien. Sie wurde nur von Gelehrten praktiziert und galt als geheim.

Auch diese Yogatechnik ist nicht an Religion gebunden, auch wenn sie z. B. Meditationssilben aus dem Sikhismus enthält. Kundalini Yoga verbindet irdische und spirituelle Dinge. Es ist sogar mehr ein ganzes System als nur ein Yogastil.

Zu diesem System gehören Sat Nam Rasayan - die meditative Heilkunst aus dem Kundalini Yoga, Shakti Dance - eine meditative Tanzrichtung, Gatka - eine Schwertkampfkunst sowie eine große Auswahl gesundheitsfördernder Themen unter anderem auch Massagen und Ernährungsempfehlungen.

Yogi Bhajan lehrte besonders Yoga zur Unterstützung von Beruf, Familie, Partnerschaft und der Frau in der Gesellschaft. Ziel ist es, Kraft und Ausgeglichenheit für die Bewältigung des Alltags aufzubauen und zu erhalten.

Kundalini Yoga arbeitet mit allen Techniken die es aus dem Yoga gibt. Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemtechniken), Tiefenentspannung, Dhyana (Meditation), Singen von Mantren (Meditationssilben), Mudras (Fingerhaltungen) und Bhandas (Muskelschleusen). Im Kundalini Yoga werden alle „Körperhüllen“ (nach yogischer Anatomie) angesprochen und Energie durch das Chakrensystem geleitet. Die Übungen werden dynamisch in Abstimmung mit der Atmung praktiziert.

Alle Yogawege haben zum Ziel, die Kundalinienergie zu aktivieren und in den Fluss zu bringen, um damit ein erfülltes, glückliches und zufriedenes Leben zu führen.

Stefanie Evers

Lehrerin für Yoga
und Meditation

Kontakt

Telefon: 06486 - 90 39 32
E-Mail: stefanie@yogaschule-herold.de
Lahnstraße 9, 56368 Herold bei Katzenelnbogen
Zur Google+-Seite